Leitfaden zur Einweisung am Kahn

Stand 2.5.2024

vor der Fahrt

  • verantwortlich für die sichere und ordnungsgemäße Durchführung der Stocherkahnfahrt ist immer das ausleihende Mitglied, das auch auf dem Kahn anwesend sein muss
  • nur von 8 bis 23 Uhr ist Stocherkahnfahren erlaubt!
  • Ausleihbedingungen und aktuelle Berichte auf der Homepage lesen
  • Wetter: Wetteronline App; NINA -> WetterRadar, Gewitter-, Unwetterwarnung
  • Wasserstand: Meine Pegel  -> Pegel Horb (< 1m), auch Steinlach & Ammer beachten
  • Wind: bei Ostwind (vom Stauwehr her), mehr Zeit für die Rückfahrt einplanen
  • Nichtschwimmer: Schwimmwesten, -flügel 
  • Nachtfahrt: Beleuchtung mitnehmen (vom Ordnungsamt vorgeschrieben)
  • Grundsätzlich haben „Fahrer stromabwärts Vorfahrt vor Fahrern stromaufwärts“

Kahn aufbauen

  • Bitte keinen Lärm verursachen, wegen Anwohner
  • Ausleiher öffnet die Zahlenschlösser mit dem zugeschickten Code, der auch immer bei den Daten der Reservierung im Buchungssystem ersichtlich ist, wenn man ganz nach rechts scrollt
  • Zahlenschloss dabei nicht versehentlich verdrehen
  • Schloss vom Stahlseil am Kahnring (Bug) festschließen, damit es nicht ins Wasser fallen kann
  • Prüfen ob ein Anker im Fach unter der Standfläche beim Stocherer ist und Schloss offen einhängen; Anker so im Notfall schnell einsetzbar
  • Stange neben den Kahn ins Wasser legen, so dass sie nicht wegschwimmt
  • Sitzbretter: Nr. 1 beim Stocherer
  • Lehnbretter: dünne Bretter
  • möglichst NICHT buglastig sondern ausgeglichen bzw. eher hecklastig beladen
  • Stahlseile bleiben am Kahn!

während der Fahrt

  • aus- und einparken: Hände weg vom Kahnrand! Verletzungsgefahr
  • Abstand zum Stauwehr einhalten, siehe neue Schilder
  • Bitte keinen Lärm verursachen, wegen Anwohner
  • keine Kollisionen, Ghettoblaster…
  • auf dem Kahn nicht grillen
  • rechtzeitig zurückfahren, Verspätung geht zu Lasten der nachfolgenden Mieter und wird NICHT toleriert!
  • Stochertechnik -> SKVT-Stocherkahnfahrschule bei Bedarf
  • Falls Strömung schnell stärker wird (z.B. Stauwehrwalzen werden angehoben), ans Ufer fahren und Kahn möglichst festbinden oder mit Anker sichern; notfalls am Ufer aussteigen
  • Anlegen nicht neben einem aufgebautem Kahn “Brettersalat”
  • Einlenken Kahn bei starker Strömung:
    nur auf der angeströmten Seite die Stange setzen, sonst drückt der Kahn die Stange nach außen
  • Anlegen bei Strömung “gegen den Strom”
  • nicht seitlich auf die angelegten Kähne auffahren, insbesondere bei (starker) Strömung

nach der Fahrt

  • Bitte keinen Lärm verursachen, wegen Anwohner
  • Kahn möglichst nahe der Treppe oder flussabwärts davon fest machen
    (das Schöpfteam hat es dann einfacher die Kähne zu schöpfen)
  • richtig abbauen; Sitzbretter und Lehnbretter auf je einen Stapel leise ablegen
  • Stangen flach in den Kahn legen und mit anschließen. Dazu lässt sich die Stufe am Bug hochklappen
  • richtig anschließen:
    – langes Stahlseil vom Ring am Bug zum Ring am Ufer und zurück zum Kahn an den Ring am Bug führen
    – am Kahn mit Zugentlastung anschließen
    – textiles Seil nicht kurz anbinden, sonst lieber weglassen
    – weitere Infos
  • das ausleihende Mitglied kontrolliert
    – alle Schlösser und Seile auf korrekte Anbringung
    – ob der Kahn sauber verlassen wird
    – den Kahn, die Stangen und das Zubehör auf Schäden
  • Schäden bitte an verleih@stocherkahnverein.de melden (evtl. Bilder mitschicken)

bei älteren Passagieren 

  • Kippschutz: Kahn vorne etwas auf das Ufer ziehen, so dass beide Bodenleisten aufliegen: Kahn mit Seil fest anbinden 
  • Ein- und Ausstiegshilfe am Bug
  • Nur eine Person steigt gleichzeitig ein bzw. aus, Rest bleibt sitzen!

Sicherheitshinweise

  • Bei Stocherer über Bord:
    Ruhe bewahren,
    Stange sichern und
    Fahrer bei Wiederenstieg helfen 
  • alle bleiben ruhig sitzen!
  • Notfalls Lehnbretter als Paddel verwenden und ans Ufer paddeln 
  • Notfalls Anker (im Fach unter der Standfläche beim Stocherer) öffnen, anbinden und ins Wasser werfen 
  • Notfalls um Hilfe rufen 

Ergänzung: Einweisung langjährige Stocherer…

Bei Mitgliedern, die schon lange stochern, ist sicher schon vieles was in der Einweisung gesagt wird bekannt.

Nur beim Thema Handhabung des Kahns würden wir schon gerne die SKVT-Variante im Verleih erklären. Dies betrifft neben dem Aufbau vor allem das Festmachen am vorgesehenen Ort und das Verhalten bei Schäden am Kahn.

Zusätzlich ist es schön, wenn die Personen vom Verein, die die Einweisungen machen auch die neuen Mitglieder persönlich kennenlernen können.

Überzeugt?