Stocherkahn-Spenden-Aktion StuDifäm 2021

Samstag, 10.07.2021, 11-18 Uhr (Ausweichtermin 24.07.2021) 

Das StuDifäm ist eine Studierenden-Gruppe, die sich für weltweite Gesundheit engagiert. Der Erlös der Stocherkahn-Spenden-Aktion wird jedes Jahr an ein Projekt in Malawi gespendet. Weitere Infos zu diesem Projekt enthält die Homepage des Difäm (Deutsches Institut für Ärztliche Mission e. V.)

Das Prinzip: Leute lassen sich einmal um die Neckarinsel stochern, erhalten dabei kleine Häppchen und Wein und spenden dann, wenn sie möchten, einen Betrag ihrer Wahl.

Der Stocherkahnverein stellt 2 Vereinskähne (Nr. 11 und 100) zur Verfügung.

Benötigt werden Stocherkähne und viele Stocherer, die gerne für den guten Zweck stochern. Die Stocherer können dabei entscheiden, wie viele Runden sie gerne fahren möchten. Eine Runde heißt einmal um die Neckarinsel, ca. 45min.

Wer also Zeit und Lust hat, an diesem Tag ein paar Runden für das Projekt der StuDifäm zu stochern, schickt eine Mail direkt an Lisha.k@t-online.de 
Die Einteilung erfolgt bei StuDifäm. Bitte Zeitraum angeben, wann gestochert werden kann. Die Aktion ist von 11-18 Uhr geplant.

Bei organisatorischen Fragen und zur Anmeldung Mail direkt an Lisha.k@t-online.de von StuDifäm.

Kontaktbeschränkungen bei Stocherkahnfahrten

Wenn die Kontaktbeschränkungen bei privater Nutzung eingehalten werden, so besteht keine Masken- und Abstandspflicht.

Da wir im Kreis Tübingen seit 31.5.2021 die Lockerung haben, bedeutet das, dass max. 10 Personen aus drei Haushalten auf einem Stocherkahn fahren dürfen.

Darüber hinaus besteht jedoch Maskenpflicht, Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises und die Datenverarbeitung. Auch wenn sich mehrere „private Gruppen“ auf einem Stocherkahn befinden.

Quelle: Universitätsstadt Tübingen, Fachabteilung Ordnung und Gewerbe (31.5.2021)

Regelungen der Corona-Verordnung auf einen Blick

Die Öffnungsstufen für Stadt- und Landkreise mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 auf einen Blick (pdf) direkt vom Server der Landesregierung.

Nach der Corona-Verordnung kann bei Inzidenz

  • über 100
    ein Haushalt plus eine Person sich im öffentlichen und privaten Raum treffen
  • unter 100
    maximal 5 Personen aus 2 Haushalten unabhängig von den Öffnungsschritten
  • unter 50
    maximal 10 Personen aus 3 Haushalten

Immer ohne Kinder unter 13 Jahren, vollständig geimpfte und genesene Personen gerechnet.

Dies gilt auch für Stocherkahnfahrten!

Reparaturarbeiten und Einsetzen der Kähne

Wir bitten erneut, auch bei den Reparaturarbeiten auf dem Lagerplatz und beim Einsetzen der Kähne die aktuelle Corona-Verordnung unbedingt einzuhalten!

Der Lagerort sollte bis Ende Mai sauber verlassen werden. Bitte Müll selbst entsorgen. Die Lagerböcke können an den vorgesehenen Stellen beim Magazin abgestellt werden. Abdeckplanen bitte mitnehmen.

Wir möchten nochmal daran erinnern, die Fahrzeuge nach dem Be- und Entladen nicht auf dem Weg am kleinen Tor bei den Paddelfreunden abzustellen, sondern auf den regulären Parkplätzen vor der Schranke.

Wir erwarten, dass alle mit einem verantwortungsbewussten Verhalten zur Eindämmung der Corona-Pandemie beitragen!