Ab sofort 10 Personen pro Stocherkahn!

Am Freitag 12.6.2020 wurde um 11:39 Uhr folgendes Mail verschickt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Hygienekonzept für den Betrieb von Stocherkähnen orientiert sich an den landesrechtlichen Vorgaben. Analog zur Fortschreibung des  § 3 Abs. 1 der derzeit gültigen Coronaverordnung BW haben wir für die Stocherkahnfahrer eine gute Nachricht:

Ab sofort können die Stocherkahnfahrer Gruppen von 10 Personen befördern, auch wenn die Beteiligten aus unterschiedlichen Haushalten stammen. § 3 Abs. 1 der Coronaverordnung regelt den Aufenthalt im öffentlichen Raum und findet auch Anwendung auf den Stocherkahnbetrieb.

Wortlaut des § 3 Abs. 1:

„Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist bis zum Ablauf des 30. Juni 2020 nur alleine oder in einer Gruppe mit Angehörigen von bis zu zwei Haushalten oder mit bis zu zehn Personen gestattet. Zu anderen Personen ist im öffentlichen Raum, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.“

Folgende Konstellationen sind also theoretisch wieder möglich:

  • 10 Personen aus max. 10 Haushalten ohne die Einhaltung des Mindestabstandes. Zu anderen Personen z.B. dem Stocherkahnfahrer (wenn er/sie der/die 11. Person auf dem Kahn ist) ist 1,5 m Abstand einzuhalten.
  • Über 10 Personen ohne die Einhaltung des Mindestabstandes, sofern es sich um zwei Haushalte (Haushalt= Meldeadresse auf Personalausweis) handelt.

Mit freundlichen Grüßen
Tristan Vogeser

__________________________
Universitätsstadt Tübingen Ordnung und Gewerbe
Schmiedtorstraße 4
72070 Tübingen
Tel.: 07071 204-2633